FraktionInformationsaustausch zwischen IHK und SPD

Die SPD-Regionalverbandsfraktion bei der IHK

Zum Informationsgespräch trafen sich die Mitglieder der SPD-Regionalverbandsfraktion Ostwürttemberg mit dem Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg, Klaus Moser, und leitenden IHK-Mitarbeitern, um über die Entwicklung von Industrie und Gewerbe in der Region zu diskutieren. SPD-Fraktionsvorsitzender Karl Maier unterstrich zu Beginn das Vorankommen der Region in den vergangenen 20 Jahren sowie den Einsatz und die wertvolle Zusammenarbeit mit der IHK in diesem Zusammenhang.

Veröffentlicht von SPD Ostalb am 28.04.2015

 

FraktionSPD besteht auf Einhaltung des Zeitplans für Stresstest

Fraktionschef Claus Schmiedel: „Die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, am 14. Juli durch die unabhängigen Tester von SMA über die Bewertung des Stresstests der Bahn informiert zu werden“

Veröffentlicht von SPD Baden-Württemberg am 06.07.2011

 

FraktionSPD-Landtagsfraktion besetzt Arbeitskreise und Ausschüsse

Mit der Wahl ihrer Arbeitskreisvorsitzenden und der Nominierung ihrer Vorsitzenden und Mitglieder für die Ausschüsse des Landtags hat die SPD-Landtagsfraktion ihre volle parlamentarische Arbeitsfähigkeit hergestellt. Die Arbeitskreisvorsitzenden und die von der SPD gestellten Ausschussvorsitzenden des Landtags gehören nach der Geschäftsordnung der Fraktion dem erweiterten Vorstand an.

Veröffentlicht von SPD Baden-Württemberg am 18.05.2011

 

FraktionSpitze der SPD-Landtagsfraktion komplett

In der Fraktion der SPD im Landtag Baden-Württemberg gab es heute Neuwahlen zum Geschäftsführenden Vorstand. Die Ergebnisse in der Übersicht:
  • Andreas Stoch wird neuer Parlamentarischer Geschäftsführer
  • Rosa Grünstein, Rita Haller-Haid und Martin Rivoir bilden Vize-Trio
  • Wolfgang Drexler erneut als Landtagsvizepräsident nominiert

Veröffentlicht von SPD Baden-Württemberg am 10.05.2011

 

FraktionFür eine starke und handlungsfähige Region

In ihrer Klausurtagung hat sich die SPD Regionalverbandsfraktion für eine starke und handlungsfähige Region Ostwürttemberg ausgesprochen.

Verbandsdirektor Eble erläuterte vor der Fraktion die Risiken und Chancen der Region vor der Situation der sich bildenden Metropolregionen Stuttgart, München und Nürnberg und den aufsteigenden Zentren Ulm und Augsburg.

Veröffentlicht von SPD Ostalb am 23.03.2010